Urteile Kapitalanlagerecht

Unter den - in der linken Spalte - folgenden Unterlinks wie "DCM Renditefonds 22", "Fondszweitmarkt",  "Hansa Flottenfonds II", etc. finden Sie wichtige Urteile, die in der Regel von unserer Kanzlei erstritten wurden.

In dieser Liste finden Sie Hinweise auf ältere Urteile.

14.03.2011 - Landgericht Berlin
Urteil - 38 O 486/10

Landgericht Berlin verurteilt die Commerzbank AG wegen verschwiegener Innenprovisionen beim Medienfonds VIP 2 zu Schadensersatz
Urteil zum Download

10.03.2011 - Landgericht Darmstadt
Urteil - 27 O 439/09

Landgericht Darmstadt verurteilt die Volksbank Maingau eG wegen verschwiegener Innenprovisionen beim TIP Tomorrow Income Portfolio 30 zu Schadensersatz
Urteil zum Download

23.02.2011 - Landgericht Dortmund
Urteil - 2 O 518/09

Landgericht Dortmund verurteilt Tochter der Sparkasse Dortmund wegen verschwiegener Innenprovisionen beim ApolloProScreen zu Schadensersatz
Urteil zum Download

11.02.2011 - Landgericht Frankfurt am Main
Urteil - 2-07 O 122/10

Landgericht Frankfurt a. M. verurteilt die Commerzbank AG wegen verschwiegener Innenprovisionen beim Medienfonds VIP 2 zu Schadensersatz
Urteil zum Download

23.02.2010 - Landgericht Heidelberg
Urteil - 2 O 243/08

Landgericht Heidelberg verurteilt privates Finanzdienstleistungsunternehmen aus Heidelberg wegen Falschberatung im Zusammenhang mit der Empfehlung einer Beteiligung am ApolloMedia 3 zu Schadensersatz
Urteil zum Download

01.11.2006 - Landgericht Berlin
Urteile - 18 O 530/05, 18 O 559/05 und 18 O 69/06

Auch Ex-Expo2000-Geschäftsführer Matthias Ginsberg haftet für Fehler im Emissionsprospekt des Deutschen Vermögensfonds I
Landgericht Berlin erweitert den Kreis der Schadensersatzverpflichteten
mehr

01.08.2006 - Landgericht Berlin
Urteile - 18 O 445/05, 18 O 531/05 und 18 O 565/05

Landgericht Berlin bestätigt Urteile gegen Walter Rasch vom 31.07.2006 in drei weiteren Fällen
mehr 

31.07.2006 - Landgericht Berlin
Urteile - 18 O 577/05 und 18 O 15/06

Deutscher Vermögensfonds I betrieb unerlaubt Bankgeschäfte
Emissionsprospekt in wesentlichen Punkten unrichtig
Fondsgeschäftsführer Walter Rasch haftet auf Schadensersatz
mehr

21.06.2006 - Landgericht Berlin
Urteil - 11 O 707/04

Landgericht Berlin verurteilt die VMS GmbH zu Schadensersatz an eine Rentadomo-Anlegerin
Urteil zum Download (ca. 918.10 KB)

16.06.2006 - Landgericht Potsdam
Urteil - 10 O 594/05

Berliner Ex-Schulsenator Walter Rasch haftet den Anlegern des Deutschen Vermögensfonds I auf Schadensersatz
mehr

25.04.2006 - Landgericht Heilbronn
Urteil - 6 O 565/04

Landgericht Heilbronn verurteilt FG Finanz-Service AG zum Schadensersatz
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 3627.33 KB)

Das Urteil wurde nicht rechtskräftig. Die FG Finanz-Service AG hat gegen die Entscheidung Berufung eingelegt. Der Rechtsstreit wurde in der Berufungsinstanz durch einen Vergleich erledigt.

23.03.2006 - Landgericht Verden
Urteil - 4 O 421/05

Landgericht Verden verurteilt die Commerzbank AG zur Zahlung von Schadensersatz an eine Fondsanlegerin
Keine Verjährung von Schadensersatzansprüchen bei Verhinderung deren rechtzeitiger Geltendmachung durch die Bank
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 193.70 KB)

15.12.2005 - Landgericht Berlin
Urteil - 5 O 169/05

Landgericht Berlin verurteilt Verkäufer einer Schrottimmobilie zur Rücknahme und zum Schadensersatz
Urteil zum Download (ca. 707.31 KB)

08.12.2005 - OLG Oldenburg
Urteil - 14 U 65/05

OLG Oldenburg weist Klage der Société Générale gegen Anleger des HAT-Fonds 43 auf Darlehensrückzahlung auch in zweiter Instanz ab und bestätigt damit das Urteil des Landgerichts Oldenburg
Urteil zum Download (ca. 283.04 KB)

17.11.2005 - LG Berlin
Urteil - 10 O 65/05

Prospekthaftungsansprüche beim LBB-Fonds Nr. 12 sind verjährt
Urteil zum Download (ca. 2603.73 KB)

27.10.2005 - LG Berlin
Urteil - 10 O 126/05

Prospekthaftungsansprüche beim LBB-Fonds Nr. 8 sind verjährt
Urteil zum Download (ca. 1001.59 KB)

23.09.2005 - Kammergericht Berlin
Urteil - 21 U 202/04

NorthAm-Geschäftsführer auch in II. Instanz zu Schadensersatz verurteilt - Kammergericht Berlin setzt BGH-Urteil zu unerlaubter Durchführung von Bankgeschäften erstmals konsequent um
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 2166.65 KB)

20.07.2005 - LG Oldenburg
Urteil - 9 O 2940/04

HAT-Fonds 43 Büro- und Geschäftshaus "Elbkontor":
Société Générale unterliegt vor Gericht - Landgericht Oldenburg erklärt Darlehensvertrag für unwirksam - Anleger erhält bereits gezahlte Zinsen in Höhe von 26.919,04 Euro zurück
Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar.
Urteil zum Download (ca. 475.75 KB)

05.07.2005 - LG Neuruppin
Urteil -5 O 312/04

Landgericht Neuruppin erklärt Widerruf eines Darlehensvertrages zur Finanzierung von Anteilen am Dreiländerfonds DLF 94/17 für wirksam - BHW Bank AG muss dem Anleger die bereits geleisteten Zins- und Tilgungsleistungen zurückerstatten
Urteil zum Download (ca. 1034.04 KB)

29.06.2005 - LG Mannheim
Urteile - 9 O 306/04; 9 O 309/04; 9 O 481/04

Landgericht Mannheim verurteilt Sparkasse Rhein Neckar Nord - Anleger von Cumulus-Fonds müssen die Darlehen nicht zurückzahlen und erhalten ihr Geld zurück
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil 9 O 306/04 zum Download (ca. 554.13 KB)
Urteil 9 O 309/04 zum Download (ca. 534.73 KB)
Urteil 9 O 481/04 zum Download (ca. 514.29 KB)

09.06.2005 - Kammergericht Berlin
Urteil - 19 U 75/04

Kammergericht verurteilt Landesbank Berlin zu Schadensersatz
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 1152.72 KB)

02.06.2005 - BGH
Urteil - III ZR 365/03

Keine Amtshaftungsansprüche gegenüber der BaFin:
Durch § 6 Abs. 4 KWG sind Amtshaftungsansprüche von Gläubigern eines Unternehmens ausgeschlossen, die daraus hergeleitet werden, dass die Bankenaufsicht durch eine Abwicklungsanordnung die Insolvenz des Unternehmens verursacht habe.
Urteil zum Download (ca. 31.08 KB)

26.05.2005 - LG Berlin
Urteil - 10 O 615/04

Prospekthaftungsansprüche beim IBV Deutschland 1 sind verjährt
Urteil zum Download (ca. 1362.35 KB)

09.05.2005 - BGH
Urteil - II ZR 287/02 "EM.TV"

Vorstandsmitglieder einer börsennotierten Aktiengesellschaft haften wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung, wenn sie wissentlich falsche Ad-hoc-Mitteilungen veröffentlichen.
Urteil zum Download (ca. 64.76 KB)

21.04.2005 - BGH
Urteil - III ZR 238/03

§ 32 Abs. 1 Satz 1 KWG ist Schutzgesetz i.S.d. § 823 Abs. 2 BGB zugunsten des einzelnen Kapitalanlegers.
Der Geschäftsführer einer Gesellschaft, die ohne Erlaubnis Bankgeschäfte anbietet, haftet den Anlegern gegenüber persönlich für den eingetretenen Schaden.
Urteil zum Download (ca. 33.46 KB)

08.03.2005 - BGH
Urteil - XI ZR 170/04

Dreijährige Verjährungsfrist bei Falschberatung beginnt mit Kauf der Wertpapiere
Urteil zum Download (ca. 87.88 KB)

22.02.2005 - BGH
Urteil - XI ZR 359/03

Der "Neue Markt" muss als Anlageziel im Verkaufsprospekt einer Fondsgesellschaft nicht ausdrücklich erwähnt werden, wenn die im Prospekt beschriebene Anlagepolitik (auch) die Anlage am "Neuen Markt" umfasst.
Urteil zum Download (ca. 56.89 KB)

02.09.2004 - Landgericht Berlin
Urteil - 28 O 464/03

Prokurist der NorthAm haftet für Verluste der Anleger
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 1033.19 KB)

19.07.2004 - BGH
Urteil - II ZR 402/02 "Infomatec"

Vorstandsmitglieder einer börsennotierten Aktiengesellschaft haften wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung, wenn sie wissentlich falsche Ad-hoc-Mitteilungen veröffentlichen.
Urteil zum Download (ca. 75.33 KB)

26.05.2004 - OLG Bremen
Urteil - 1 U 5/04

OLG Bremen verurteilt Sparkasse in Bremen zur Zahlung von über 170.000 Euro wegen fehlerhafter Vermögensverwaltung. Auch den Wertpapierkredit von fast 300.000 Euro muss der geschädigte Rentner nicht zurückzahlen.
Lesen Sie hierzu auch unsere Pressemitteilung.
Urteil zum Download (ca. 520.34 KB)

Top