Ratgeber Versicherungsrecht

Welche Versicherungen sind wichtig und auf welche können Sie verzichten?

Es gibt fast nichts, gegen das man sich nicht versichern kann. Besonders der Markt für Individualversicherungen, mit denen man sich vor bestimmten Risiken schützen kann, boomt.  Doch welche Versicherungen sind wirklich sinnvoll, über welche kann man unter bestimmten Umständen nachdenken und auf welche sollte man besser verzichten?

Über diese Fragen und die wichtigsten Versicherungen können Sie sich im Folgenden mit unserem Versicherungsratgeber informieren.

Tabellarische Übersicht

Muss-Versicherungen, die jeder braucht

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung dient der Erwerbsabsicherung für den Fall, dass man aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten kann. Im Versicherungsfall zahlt sie dem Versicherten für einen vertraglich vereinbarten Zeitraum eine Berufsunfähigkeitsrente. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt zu den Versicherungen, die unbedingt jeder haben sollte.

(Privat-)Haftpflichtversicherung

Durch die Privathaftpflichtversicherung sind Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden abgedeckt, die der Versicherungsnehmer Dritten gegenüber verursacht. Sie zählt zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt und sollte von jedem abgeschlossen werden, der sich wirksam vor den teils fatalen finanziellen Folgen eines verursachten Schadens schützen möchte.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Für jeden Autofahrer ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung ein absolutes Muss. Ohne diese kann ein Fahrzeug nicht einmal zugelassen werden. Die Kfz-Haftpflichtversicherung kommt für die Schäden auf, die der Versicherungsnehmer mit seinem Auto anderen Fahrzeugen beziehungsweise Menschen zufügt.

(Private) Krankenversicherung und Krankentagegeldversicherung

Jeder Mensch in Deutschland muss krankenversichert sein. Wer nicht in der gesetzlichen Pflichtversicherung krankenversichert ist, muss eine private Krankenversicherung abschließen. Privatversicherte sollten darüber hinaus eine Krankentagegeldversicherung abschließen, um sich vor finanziellen Einbußen bei längerer Krankheit zu schützen. Auch bei Pflichtversicherten kann eine Krankentagegeldversicherung die Lücke zwischen Nettogehalt und dem gesetzlichen Krankengeld schließen.

Muss-Versicherungen, die unter bestimmten Voraussetzungen wichtig sind

Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung dient der Absicherung der Hinterbliebenen im Falle des eigenen Todes. Sie sollte in jedem Fall dann abgeschlossen werden, wenn das Einkommen eines Partners nicht zur Deckung der Lebenskosten ausreichen würde. Auch wenn hohe Kredite aufgenommen oder Raten für eine Immobilie abgezahlt werden müssen, ist eine Risikolebensversicherung unerlässlich.

Private Renten(zusatz)versicherung (Riester, Rürup, BAV)

Wer als Selbstständiger nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt, der sollte unbedingt über eine private Rentenversicherung für das Alter vorsorgen. Oftmals lohnt sich auch für Einzahler der gesetzlichen Rentenversicherung eine private Rentenzusatzversicherung, um im Alter abgesichert zu sein.

Tierhalterhaftpflichtversicherung

Wenn Sie privat Tiere halten, sollten Sie sich über eine Tierhalterhaftpflichtversicherung unbedingt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die das eigene Tier bei Dritten verursacht, absichern lassen. In einigen Bundesländern besteht für Hunde sogar eine Versicherungspflicht.

Auslandsreisekrankenversicherung

Falls man bei Reisen ins Ausland krank wird, bleibt man auf Kosten für Arztbesuche und Medikamente häufig sitzen. Vor allem Krankentransporte in das Heimatland können eine erhebliche finanzielle Belastung darstellen. Mit einer Auslandsreisekrankenversicherung kann man sich vor den teils hohen Kosten wirksam schützen. Deshalb sollte jeder, der ins Ausland reist, eine Auslandsreisekrankenversicherung haben.

Wohngebäudeversicherung

Obwohl keine gesetzliche Pflicht besteht, sollte jeder Immobilienbesitzer eine Wohngebäudeversicherung abschließen, um sich vor finanziellen Belastungen zu schützen. Eine Wohngebäudeversicherung schützt wirksam vor allen Kosten, die durch Sturm, Hagel, Feuer, Leitungswasser oder Blitzschlag entstehen.

Kfz-Kaskoversicherung

Eine Kfz-Kaskoversicherung ist zusätzlich zur vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung in manchen Fällen sinnvoll. Einen Neuwagen sollte man mit einer Vollkaskoversicherung und einen guten Gebrauchtwagen mit einer Teilkaskoversicherung schützen. Nur bei ganz alten Fahrzeugen, die den nächsten TÜV wahrscheinlich sowieso nicht überstehen, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung ausreichend.

Kann-Versicherungen, die nicht unbedingt notwendig sind

(Private) Pflegezusatzversicherung

Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung kann man für den Pflegefall vorsorgen. Sinnvoll ist das, wenn man sein Vermögen schützen möchte – die gesetzliche Pflegeversicherung kommt nämlich nicht für alle Pflegekosten auf. Bei Menschen, die kein Vermögen und keine Pflegezusatzversicherung haben, kommt das Sozialamt für die Kosten auf, die nicht von der gesetzlichen Pflegeversicherung getragen werden.

Rechtsschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung bietet bei einem Rechtsstreit finanzielle Sicherheit. Sie lässt sich für unterschiedliche Bereiche (Vermieterrechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz usw.) abschließen. Sinnvoll ist sie vor allem dann, wenn die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mal in einen Rechtsstreit verwickelt sein werden, recht groß ist.

Hausratversicherung

Mit einer Hausratversicherung lässt sich das Inventar von Privathaushalten bei Wasserschäden, Einbruch, Unwetter oder Vandalismus schützen. Sinnvoll ist sie, wenn man einen großen und wertvollen Hausrat besitzt, den man im Schadensfall nicht aus eigener Tasche neu anschaffen könnte.

Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung schützt vor finanziellen Einbußen bei einem Reiserücktritt. Sie ist nur für lange im Voraus geplante und teure Reisen bzw. für Familien und Senioren mit einem relativ hohen Reiserücktrittsrisiko sinnvoll.

Krankenhausversicherung und Zahnzusatzversicherung

Mit einer Krankenhauszusatzversicherung kann man sich sein Krankenhaus frei aussuchen und es werden die Kosten für teils teure Spezialisten übernommen. Außerdem werden die Kosten für die Übernachtung im Ein- oder Zweibettzimmer übernommen. Eine Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten für zahnärztliche Behandlungen, die von der Kasse nicht vollkommen getragen werden (beispielsweise Zahnersatz). Wer es sich leisten kann, der sollte also sowohl eine Krankenhausversicherung als auch eine Zahnzusatzversicherung abschließen.

Kapitallebensversicherung

Eine Kapitallebensversicherung vereint die Erlebensfallleistung und die Todesfallleistung. Allerdings lohnt sich der Abschluss einer neuen Kapitallebensversicherung aufgrund der niedrigen Zinsen bei gleichzeitig hohen Kosten allerdings nicht mehr. Bestehende Verträge sollten dennoch nicht überstürzt gekündigt werden – hier sollten Sie sich vorher gut informieren.

Private Unfallversicherung

Private Unfallversicherungen zahlen bei einem bleibenden Gesundheitsschaden durch einen Unfall, nicht aber bei Krankheitsfolgen. Deshalb ist es ratsam, auf die Unfallversicherung zu verzichten und stattdessen eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Top Ansprechpartner