Urteil Landgericht München

Prospektmangel beim MPC Rendite-Fonds Leben Plus III

Ein damals 58-jähriger Anleger hatte sich am MPC Rendite-Fonds Leben Plus III beteiligt. Er strebte damit - wie viele andere Fondszeichner auch - eine Alterssicherung mit der Erzielung regelmäßiger wirtschaftlicher Rückflüsse an. Die Fondsbeteiligung stellte sich aber als weit riskanter heraus als dargestellt. Der Anleger erhielt nun im Dezember 2014 vom Landgericht München Schadensersatz zugesprochen - wegen Falschberatung und Prospektmangel. Der Emissionsprospekt suggeriert selbst für das Worst-Case-Szenario noch einen Kapitalerhalt zuzüglich Agio zuzüglich einer geringen Rendite, obwohl tatsächlich ein Totalverlustrisiko bei dieser Anlage zu sehen ist!

09.01.2015/ih

Weitere Informationen finden Sie hier

Top