Aktuelle Rechtsfälle: Zertifikate

Verluste mit Zertifikaten? Schadensersatzansprüche möglich

Vielen Bankkunden wurden Zertifikate als vermeintlich sichere Anlagen empfohlen. Wer mit solchen Papieren Verluste erlitten hat, sollte in jedem Fall prüfen lassen, ob ihm Schadensersatzansprüche gegenüber seiner Bank zustehen. Rechtliche Ansatzpunkte gibt es viele. Ob ein Vorgehen im Einzelfall ratsam ist oder nicht, muss individuell geprüft werden. Die Erfolgsaussichten hängen oftmals von konkreten Umständen ab und lassen sich nicht ohne weiteres verallgemeinern.

Wir konnten bereits für verschiedene Anleger erfolgreich Schadensersatzansprüche gerichtlich geltend machen. Die von uns erstrittenen Entscheidungen betreffen

  • Lehman Brothers Treasury Co. B.V. Express Bonus III (WKN A0MHVV)
  • Oppenheim Immobilien-Select Basket Zertifikat
  • Commerzbank Europa Bonus-Chance Plus Zertifikat

Einige Gerichtsentscheidungen können Sie über die Links in der linken Spalte herunterladen.

Gern sind wir auch Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche behilflich.

Urteile zu Zertifikaten

Landgericht Berlin

Kontakt zu André Tittel

Rechtsanwalt
André Tittel
Tel.: 030 / 887178-242
tittel(at)kaelberer-tittel.de

Kontakt zu Ines Edling

Rechtsanwältin
Ines Edling
Tel.: 030 / 887178-264
edling(at)kaelberer-tittel.de

Top Ansprechpartner