Aktuelle Rechtsfälle der Kanzlei Kälberer & Tittel

In vielen unserer Rechtsfälle ist nicht nur ein einzelner Anleger betroffen, sondern Hunderte oder gar Tausende. Oft ist es nicht leicht, die zur Beweisführung notwendigen Informationen zu beschaffen. Hier gilt es, die Interessen der Anleger zu bündeln, denn von einem effektiven Informationsaustausch profitieren alle.

In den nachstehend beispielhaft aufgeführten Fällen vertreten wir die Rechte der geschädigten Anleger.

Freitag, 20. September 2013 Schiffsfonds

König & Cie Produktentanker-Fonds IV: Abstimmung über Datenweitergabe

Die Anleger des König & Cie Renditefonds 73 (Produktentanker-Fonds IV) wurden mit Schreiben vom 10.09.2013 zur schriftlichen Beschlussfassung über das Berichtsjahr 2012 eingeladen und aufgefordert, eine Stellungnahme zur Weitergabe ihrer persönlichen Daten abzugeben. Die Anleger sollen ankreuzen,...


Montag, 16. September 2013 Medienfonds

Montranus II: Neues OLG-Urteil zugunsten eines Anlegers

Unsere Kanzlei hat ein weiteres wichtiges Urteil im Zusammenhang mit den Hannover Leasing Montranus-Medienfonds erstritten: Das OLG Brandenburg sprach einem von Kälberer & Tittel vertretenen Anleger erstmals vollen Schadensersatz aufgrund eines Widerrufs durch die Landesbank Hessen-Thüringen...


Freitag, 13. September 2013 Schiffsfonds

Umfinanzierung beim CFB 162 MS "Gabriel Schulte" beschlossen

Das von der Fondsgeschäftsführung des CFB 162 MS "Gabriel Schulte" zur Abstimmung gestellte "Sanierungskonzept" inklusive Umfinanzierung wurde mit 86,78 Prozent angenommen. Das heißt, das bisherige Commerzbank-Darlehen mit fixer Verzinsung wird durch ein Darlehen der Berenberg Bank abgelöst. Zwar...


Mittwoch, 11. September 2013 Versicherungsrecht

Kostenschutz von der Rechtsschutzversicherung abgelehnt?

Viele Anleger setzen sich vor der Beauftragung eines Anwaltes wegen der Kosten zunächst mit ihrer Rechtsschutzversicherung auseinander. Leider blieben diese Bemühungen oft erfolglos. Denn in zahlreichen Fällen lehnten die Rechtsschutzversicherungen eine Kostenübernahme ab. Sie beriefen dabei auf...


Donnerstag, 05. September 2013 Bank- und Kreditrecht

Bearbeitungsgebühr bei Kreditverträgen unzulässig

Viele Banken und Sparkassen berechnen ihren Kunden bei Abschluss eines Kreditvertrags ein Bearbeitungsentgelt. Inzwischen haben aber zahlreiche Gerichte, darunter mehrere Oberlandesgerichte, dies für unzulässig erklärt.


Dienstag, 26. März 2013 Schiffsfonds

"Best of Shipping I" - Erste Klage eingereicht

„Erstklassige Vielfalt“ und eine „breit gestreute Investition in wachstumsstarke Segmente der Schifffahrt“ wurden versprochen. Heute stehen die Anleger des 2008 aufgelegten „Best of Shipping I“ vor der Gefahr eines Totalverlusts. Mittlerweile wurde eine erste Klage auf Schadensersatz gegen eine der...


Artikel 31 bis 36 / 36
<< < Seite 4 Seite 5 Seite 6 > >>
Top