Aktuelle Rechtsfälle: Leasingrecht

  • Welche Vertragsdetails sind besonders zu beachten?
  • Wie steht es um die Möglichkeit einer vorzeitigen Kündigung?
  • Was passiert, wenn man mit den Leasingraten in Rückstand gerät?
  • Bei der Rückgabe des Leasingobjekts, beispielsweise eines geleasten Kfz: Wie hoch ist der Restwert?
  • Sind Mängel am Fahrzeug als übliche Gebrauchsspuren einzustufen oder als Schaden, für den der Leasingnehmer aufkommen muss?

Fragen, an denen sich rechtliche Streitigkeiten zwischen Leasingnehmer und Leasinggeber entzünden können, gibt es zuhauf.

Deshalb sollte man schon bei der Vertragsgestaltung aufpassen und gegebenenfalls Expertenrat einholen. Dennoch lässt sich nicht vermeiden, dass es immer wieder zu Differenzen - insbesondere bei der Vertragsabwicklung bzw. am Ende der Vertragslaufzeit - kommt. Mit einem fachkundigen Anwalt an der Seite können Leasingnehmer ihre Interessen wahren und unberechtigten Forderungen des Leasinggebers entgegentreten.

Kontakt zu Mario Poberzin

Rechtsanwalt
Mario Poberzin
Tel.: 030 / 887178-264
poberzin(at)kaelberer-tittel.de

Top Ansprechpartner