Aktuelle Rechtsfälle: HSC Optivita IX Lebensversicherungsfonds

Anleger des HSC Optivita IX Deutschland wurden oft falsch beraten

Hohes Risiko durch hohe Fremdkapitalquote

Die extrem hohe Fremdfinanzierungsquote von rund 73% machte eine Beteiligung an dem  Lebensversicherungsfonds HSC Optivita IX Deutschland von vornherein sehr riskant. Über dieses hohe Risiko hätten die Anleger in der Beratung durch ihre Bank aufgeklärt werden müssen, was aber häufig nicht geschah. Es gab bei diesem Fonds sogar ein Totalverlustrisiko, über das regelmäßig ebenfalls nicht aufgeklärt wurde.

Beim HSC Opitvita IX Deutschland handelt es sich um einen geschlossenen Fonds, der in Zweitmarktpolicen deutscher Kapitallebens- und Rentenversicherungen investiert. Der Fonds übernimmt die Prämienzahlungen an den Versicherer, hält die Policen bis zum Ende, um dann die Ablaufleistung zu vereinnahmen. Oder sie handeln die Policen aktiv am Zweitmarkt.

Der Fonds investierte lediglich mit knapp 27% Eigenkapital, fast drei Viertel des Investitionskapitals sind auf Fondsebene fremdfinanziert, was regelmäßig entsprechend hohe Zinszahlungen erfordert.  Allein aufgrund dieser überaus hohen Quote des Fremdkapitals ist die Beteiligung sehr riskant und mit hohen Ausfallrisiken zu sehen. Statt auf die großen Risiken bis hin zum Totalverlustrisiko hinzuweisen, wurde den Kunden in den Beratungsgesprächen häufig "Sicherheit" bzw. "eine sichere Anlage" suggeriert.

Außerdem: Banken haben regelmäßig verdeckte Vertriebsprovisionen (Rückvergütungen) für die Vermittlung dieser Beteiligungen erhalten, und zwar in Höhe von mindestens 9%  – auch darüber hätten sie die Anleger aufklären müssen. Wenn dies nicht geschah, so ist dies ebenfalls ein klarer Beratungsfehler und berechtigt betroffene Anleger, Schadensersatz zu fordern.

Unsere Kanzlei führt mittlerweile für Anleger dieses Fonds Klageverfahren – und zwar auf Schadensersatz wegen Falschberatung. Wurden auch Sie nicht richtig über die Risiken und/oder die Provisionen bei diesem Fonds informiert? Bei Fragen wenden Sie sich einfach an uns – wir helfen Ihnen gerne weiter.

28.07.2015

Kontakt zu Dennis Göring

Rechtsanwalt
Dennis Göring
Tel.: 030 / 887178-250
goering(at)kaelberer-tittel.de

Top Ansprechpartner